fbpx

Das lange Wochenende voller Improtheater, Workshops & Wellness

Impro&Wellness-Wochenende 2019

Workshops & Begegnungen

Lebensfreude & Wellness

Kreativität & Erholung

An diesem Workshop-Wochenende kannst Du Improvisationstheater als Hobby oder für berufliche Zwecke entspannt kennenlernen oder Dein Wissen in speziellen Fortgeschrittenen-Workshops vertiefen. Wir bringen Dich in den Flow und vermitteln wertvolle Soft Skills.

Freue Dich auf vier Tage voller Workshops, Erlebnisse und mit jeder Menge Lebensfreude. Rund 40 Teilnehmer aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich sind neugierig darauf, Dich kennenzulernen.

  • Termin

    7. - 10. November 2019

    Donnerstag ab 18 Uhr - Sonntag bis 13 Uhr
  • Programm

    vier Tage Workshops & Wellness

    rund 16 Stunden Workshopzeit mit drei frei wählbaren Kursen (ausführliches Programm)
  • Reiseziel

    Erholung mitten im Herzen Deutschlands
  • Ort

    Hotelübernachtung in der Wellness-Oase
  • Unterkunft

    Hotelübernachtung inklusive

    Unterkunft direkt im Hotel Victoria (Gesamtpreis: DZ 449 Euro / EZ 499 Euro Frühbucher)
  • Preis

    ab 449 Euro (Frühbucherpreis)

    inkl. 4 Tage mit Workshops, 3 x Frühstück und 3x Abendessen, Ticket für Gala-Show & Party & jeder Menge Lebensfreude
  • Fortbilung

    Soft Skills für den Beruf und ein selbstbewusstes Leben

    Wir stellen automatisch eine Seminarbestätigung aus.

Hotel Victoria

Trainer und Team

  • Nele Kießling

    Nele hat sich vor 15 Jahren mit Hirn und Herz dem Improvisationstheater verschrieben und ist Ensemblemitglied bei Kießling&Kaffka/Hannover&Hamburg und Die Stereotypen/Bielefeld. Als Schauspielerin und Trainerin für Improvisationstheater ist sie äußerst euphorisch, gern empathisch, nicht minder kritisch und immer auf der Suche nach der Kunst in der Unterhaltung.

  • Niggi Hégelé

    Niggi Hégelé ist eine neugierige Spielernatur – Er mag Brettspiele, Minigolf und Spielkonsolen genauso sehr wie Rundlauf beim Tischtennis oder „anundpfirsich-Tennis“ vor der Probe. Als Schauspieler, Impro-Trainer, Co-Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des theater anundpfirsich in Zürich ist er seit vielen Jahren auf allen möglichen Bühnen unterwegs und gibt seine Erfahrungen sehr gerne in zahlreichen Improkursen und Trainings weiter.

    Ansonsten hat er ein Faible dafür, im Auto lauthals zu singen, Serien und Geschichtsdokumentationen zu gucken, ohne Rezept zu kochen, die Welt zu bereisen und mit Tieren zu sprechen.

  • Raschid Daniel Sigdi

    Wurde in Weimar als Deutsch-Sudanese geboren. Zunächst wollte er erst Forscher, dann Fussballer, dann Rockstar werden. Nach einer abgebrochenen Bühnenarbeiterlehre, einer abgeschlossenen Schauspielausbildung und einem abgebrochenen Philosophie- und Theaterwissenschaftsstudium beschloss er, auch mal als Schauspieler zu arbeiten. Es folgten einige Jahre in festen Engagements an verschiedenen Theaterhäusern. Seit 2007 ist er das, was er immer sein wollte: Nämlich "alles und nichts" und arbeitet freischaffend als Schauspieler für Bühne, Film, TV und Radio, Musiker, Produzent, Rapper, Regisseur, Moderator, Vater, Chaoserzeuger und –beherrscher, Wortakrobat, Autor, DADAist, Unterhalter, Unterhändler, Wunderheiler, In-, Per- und Transformer, Aktivist, Tanzbodenzerstückler und poetischer Peacebruder.

    Seit ca. 15 Jahren beschäftigt sich Raschid Daniel Sidgi mit Improvisation im Theater. Er spielt Improv Shows, gibt Workshops und lernt nie aus. Dabei arbeitete er u.a. mit Randy Dixon, Lee White, Inbal Lori oder Jim Libby. Er ist Gründungsmitglied der Theaterturbine in Leipzig und spielt regelmäßig mit THEATERSPORT Berlin. Seit 2014 ist er zudem künstlerischer Leiter des int. Improv Festivals MOMENTA in Leipzig.

  • Ralf Schmitt

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Ralf arbeitet seit 20 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler und fühlt sich dabei auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und hält Keynotes, Workshops und Trainings zum Thema Flexibilität und Spontaneität.

    Als Autor hat er unter anderem folgende Bücher veröffentlicht: „ Kill Dein Kaninchen - wie Du irrationale Ängste kaltstellst“, „ 30 Minuten Spontaneität“ und  „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

  • Tanya Struck (Wellness)

    • Studium Sport- und Ernährungswissenschaften
    • Zertifizierte Yogalehrerin in Hatha Yoga, Yin Yoga und Power Yoga
    • Zertifizierte Massagetherapeutin für Ayurveda, Lomi Lomi, Hot Stone, Thai Yoga und klassische Massagen
    • Personaltrainerin
    • begeisterter Improneuling im Ensemble von ANNE BILLE in HH Bergedorf
  • Stephan Stark (Team)

    Stephan Stark ist für alle administrativen Belange der Impro-Hotels verantwortlich und betreibt das Marketing und Management im Hintergrund.
    Vor über 20 Jahren hat er parallel dazu den Impuls der Förderung des Improvisationstheaters aufgenommen und zu seiner Aufgabe gemacht. Er ist Initiator des ersten deutschen Portals für Improvisationstheater www.impro-theater.de und fördert und vernetzt die Impro-Szene mit zahlreichen Initiativen und Projekten, wie mit den Impro-Hotels, die er von Anfang an mitorganisiert und fördert.

    Seine Mission ist es, möglichst vielen Menschen durch die Improvisation und Spontaneität neue Perspektiven zu eröffnen und ein vielfältigeres Leben zu fördern. Er ist ebenfalls Franke und lebt ebendort glücklich und mit Frau und seinen beiden Kindern.

Workshops

Level A = bis 200 Stunden, Level B = bis 350 Stunden, Level C = ab 350 Stunden  Impro-Praxis (Summe aus Workshop-, Proben- und Auftrittszeit)

Workshop-Block 1 (Donnerstag Abend)

Impro Basics - Nele Kießling (ab Level A)
Schlagfertig und spontan sein ohne Schweißausbruch und Fluchtreflex? Das können nur andere? Von wegen! Entdecke den Improvisationskünstler in Dir! Mit viel Spaß und Leichtigkeit geht es um die Kunstform Improvisationstheater. Nur mit dem Gehirn als Textbuch und auf die eigenen Impulse vertrauend entstehen Geschichten, Szenen und Figuren aus dem Moment heraus. Mit viel Freude am eigenen kreativen Potential erleben wir, wie großartig es sich anfühlen kann, wenn man ohne Plan und fröhlich scheiternd ins Ungewisse rennt.
Theatralische Trickkiste - Raschid Daniel Sigdi (ab Level B)

Die Filmwelt hat etliche erzählerische Mittel parat, die uns durch unsere Sehgewohnheiten sehr geläufig sind. Sei es slow motion, split screen oder die Nahaufnahme, wir wissen genau um ihren sinnvollen Einsatz. Manchmal scheint es gar, als hätte das Theater weit weniger solcher Mittel zur Verfügung. Dabei hat das Theater auch auf diesem Gebiet so einiges entwickelt. Sei es das klassische apart, oder das Verfremden durch den Wechsel der Erzählebene bis hin zu rhythmischen oder chorischen Arrangements, die Trickkiste des Theaters ist prall gefüllt. In diesem Workshop werden wir uns einige narrative Werkzeuge des Theaters genauer anschauen, und versuchen einige eher filmische Tricks in das Theater zu übersetzen.

Spielberg - Niggi Hegele (Level C)

Impro-Regie heisst, volle Verantwortung zu übernehmen. Das ist für viele Improspieler eine furchteinflössenden Vorstellung und gleichzeitige eine berauschende Erfahrung. In Formaten wie Maestro™, Superszene, Gorilla Theater™ aber auch im alltäglichen Impro-Spiel nimmt die Impro-Regisseur*in eine wichtige Rolle ein. Sie bietet den anderen Spieler*innen Sicherheit und ein Netz, um darauf zu improvisieren und inspiriert sie mit Ideen, die auf dem aufbauen, was bereits in der Szene vorhanden ist. In diesem Workshop entdecken wir auf spielerische Weise unseren eigenen Regiestil und erforschen unser Spielberg-Potential.

Workshop-Block 2 (Freitag ganztags)

Spiel mit der Angst - Niggi Hegele (ab Level A)

Wer auf die Bühne geht und sich neuen Herausforderungen stellt, hat oft einen Begleiter: Die Angst. In diesem Kurs möchte Niggi Hégelé euch Wege zeigen, wie ihr diesen Begleiter zu eurem Freund machen könnt. Wir fürchten zu versagen, nicht mehr weiter zu wissen, blockiert zu sein, Erwartungen nicht zu erfüllen, etwas kaputt zu machen oder bei den Mitspielern und dem Publikum schlecht dazustehen. In diesem Workshop befassen wir uns mit unseren eigenen Ängsten auf der Bühne, locken sie bewusst hervor, um sie besser kennen zu lernen, ihre Kräfte zu nützen und auf spielerische Art vielleicht sogar Freundschaft mit ihnen zu schließen. Spiel mit deiner Angst - sonst spielt sie mit dir.

Was ist bereits da - Raschid Daniel Sigdi (ab Level B)

Immer wieder begegnet uns Improspielern das Phänomen, dass hoch energetische Spieler die Bühne überbordend mit Angeboten füllen, weil sie nicht erkannt haben, was schon alles auf der Bühne an Spielmöglichkeiten für sie bereit liegt. Wie oft haben wir – vor allem in Langformen – festgestellt, dass nicht alle Stränge einer Story bis zum Ende aufgenommen und in den Teppich der Erzählung gewebt wurden; einfach weil es zu viele Impulse und zu viele Angebote gab.

Wirklich gutes Schauspiel ist jedoch auch immer das Ausspielen von Informationen, die der Zuschauer schon kennt. Also das zu Ende spielen des Bekannten. Dieses Coaching versucht daher den Blick für die Potentiale zu schärfen, die bereits auf der Szene sind, als nach neuen Ideen zu suchen. Gemäß den Leitsätzen „If this is true, what else is true?“ und „Calm down and watch.“ werden wir uns gemeinsam durch Szenen und Geschichten leiten und erkennen, dass manchmal in Kleinigkeiten, Halbsätzen, einer einzigen Geste, bereits die ganze Story steckt.

Mit dem Hammer durch die Blume - Nele Kießling (Level C)

In diesem Workshop nutzen wir das „Sprechen über“, um damit ganz andere Dinge zu sagen. Die Äußerung von Wünschen oder Hoffnungen, die Offenbarung von Geheimnissen oder Enttäuschungen müssen sich am Vokabular trivialer Tätigkeiten abarbeiten.
Ein Impuls-Workshop für Liebhaber von Allegorien und Subtext in der szenischen Arbeit.

Workshop-Block 3 (Samstag ganztags)

Rolle vorwaerts - Nele Kießling (ab Level A)

Auf der Improbühne müssen wir Charaktere binnen kürzester Zeit entstehen lassen, Verankerungen finden und sie halten können – mal für nur wenige Sekunden als Sidekick, mal als Held der Geschichte über eine gesamte Langform. Wie hauchst du deinen Charakteren Leben ein? Wie lassen sich Figuren in dir entdecken, die du so noch nie gespielt hast?
Dieser Workshop erweitert deinen Methodenkoffer und bietet Inspirationen zur Entwicklung von improvisierten Charakteren.

Das Stuntman Prinzip - Niggi Hegele (ab Level B)

Inspiriert und fasziniert von der 80er-Serie „Ein Colt für alle Fälle“, in der ein Stuntman die Hauptrolle spielt, hat sich Niggi Hégelé auf die Jagd nach spannenden Impro-Erkenntnissen gemacht und dabei einen neuen Workshop entwickelt.
Ein Stuntman stellt sich mit all seinen Fähigkeiten in den Dienst des Films. Sein Fokus liegt dabei voll und ganz auf dem Gelingen der Szene und dem Bestreben seine Schauspieler gut aussehen zu lassen. Er ist Experte darin, Risiken einzuschätzen und auf seine eigene Sicherheit zu achten. Durch seine vielseitigen Kenntnisse ist er fähig, in gefährlichen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und die bestmögliche Performance zu liefern.
Das Stuntman-Prinzip macht sich diese Fähigkeiten zu eigen und übersetzt sie auf das Impro-Spiel. Jede Impro-Szene ist im Prinzip ein Stunt und jeder Stuntman weiß, wie er gekonnt in die Presche springen kann. In diesem Workshop wird mit ausgefeilten Übungen trainiert, auf sich selber und die eigene Sicherheit zu achten, um später größere Risiken eingehen und spektakuläre Bühnen-„Action“ liefern zu können. Mit diesen Skills, der Stuntman-Haltung und mehr Selbstsicherheit stellen sich die Teilnehmer*innen mit allem was sie haben in den Dienst der improvisierten Szene und lassen so ihre Mitspieler*innen gut aussehen. Sie lernen den richtigen Colt für alle Impro-Fälle zu zücken.
Das Stuntman-Prinzip ist für alle, die zu selbstsicheren, risikobewussteren und inspirierenderen Impro-Spieler*innen werden wollen.

Abstrakt und beliebig - Raschid Daniel Sigdi (Level C)

Sollte Improvisationstheater immer vollziehbar sein und von allen im Zuschauerraum auf die gleich weise verstanden werden? Ist Impro weniger unterhaltend oder bewegend, wenn nicht wirklich Szenen, sondern eher performative Zustände entstehen? Wie abstrakt kann Improtheater werden, bevor man den Kontakt zum Publikum verliert? Bedeutet abstraktes Spiel auch gleichzeitig eine gewisse Beliebigkeit des Gezeigten? Diesen und ähnlichen Fragen folgt dieser Workshop, der vielleicht eher ein gemeinsames Forschen mit verschiedenen Versuchsanordnungen ist.

Workshop-Block 4 (Sonntag Vormittag)

Am Sonntag bieten wir ein flexibles "BarCamp"-Konzept an. Die Workshopthemen enstehen spontan aus den Ideen der Trainer und Teilnehmer.

Wellness & Erholung für Dich

Das Workshop-Wochenende ist eingebettet in Wellness-Angebote für jeden Geschmack. Neben morgendlichem WarmUp-Yoga kannst Du am hauseigenen Pool Deine Runden drehen oder Dich durch eine Massage verwöhnen lassen. Unsere beliebte Tanya Struck wird uns persönlich begleiten und bietet Euch optional verschiedene Behandlungen an, die einfach gut tun. Du kannst Sie vorab per E-Mail buchen oder vor Ort  auf einen Termin ansprechen.

Programm

Donnerstag

ab 16.00 Uhr Check-In im Hotel Victoria
18.00 - 19.00 Uhr Snacks & Get-together
19.00 - 21.30 Uhr Workshopblock 1
ab 21.30 Uhr gemeinsames Chill-Out / Feuerkorb

Freitag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 2.1
13.00 - 17.00 Uhr optional: Mittagessen, Wellness, Ausflüge & Siesta
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock 2.2
19.30 - 20.30 Uhr Abendessen
21.00 - 00.30 Uhr Pool-Party

Samstag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 3.1
13.00 - 17.00 Uhr optional: Mittagessen, Wellness, Ausflüge & Siesta
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock 3.2
19.30 - 20.30 Uhr Abendessen
20.30 - 22.30 Uhr Impro-Galashow

Sonntag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 4: "BarCamp" - spontan entstehende Workshopthemen"
ab 13.00 Uhr Abreise, optional: Mittagessen


Teilnehmer-Feedback

Diese Woche ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Erinnerungen begleiten mich noch lange Zeit.

Teilnehmer-Feedback

"Es war meine erste Impro-Erfahrung. Vom Gefühl her war es einfach toll, geil, super, wahnsinnig, intensiv, schön, verrückt..." Michael S.

Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Newsletter


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok