Eine ganze Woche voller Improtheater, Workshops & Erlebnisse

Impro-Schloss "Classic" 12.-19.  August 2022

Workshops & Begegnungen

Lebensfreude & Erholung

Kreativität & Erholung

In dieser Woche kannst Du die Methoden des Improvisationstheaters als Hobby oder für berufliche Zwecke entspannt kennenlernen oder Dein Wissen in speziellen Fortgeschrittenen-Workshops vertiefen. Wir bringen Dich in den Flow und vermitteln wertvolle Soft Skills. In über 30 Workshopstunden und drei Kursen á 2 Tagen kannst Du ganz viel Neues entdecken. 

Freue Dich auf eine aktive Woche voller Spaß und Kreativität mit wunderbaren Trainern und etwa 35 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Natürlich bleibt auch Zeit für Entspannung, eine Bootsfahrt auf dem nahegelegenen See, Fahrradausflüge, Spaziergänge und Gespräche mit neuen Freunden. 

  • Termin

    12. - 19. August 2022

    Kurse an 6 Tagen von 10 - 12.30 Uhr und von 17 - 19.30 Uhr
  • Programm

    ein Woche Urlaub mit genialen Workshops

    30 Stunden Workshops mit drei wählbaren Kursen (ausführliches Programm)
  • Ort

    Edles Ambiente exklusiv für uns
  • Unterkunft

    Hotelübernachtung inkl. Halbpension

    Einzelzimmer direkt in der Schlossanlage (Doppelzimmer für Paare möglich)
  • Zimmer

    1.299 Euro im Deluxe-Einzelzimmer

    Teilnahme inkl. 6 Tage Workshops, Frühstück, Abendessen, Abendveranstaltungen & jeder Menge Lebensfreude
  • Zimmer

    1.099 Euro im Deluxe-Doppelzimmer

    Teilnahme inkl. 6 Workshop-Tage, Frühstück, Abendessen (für Personen aus dem gleichen Haushalt oder vollständig Geimpfte!), Begleitperson ohne Workshopteilnahme 949 Euro
  • Fortbilung

    Soft Skills für den Beruf und ein selbstbewusstes Leben

    Wir stellen automatisch eine Seminarbestätigung aus.

Social Distancing

Das Schloss bietet jede Menge Platz für unsere Gäste. Die Workshop-Räume sind großzügig und bieten reichlich Platz für "social distancing".

Trainer

  • Barbara Klehr

    Barbara Klehr ist seit 1998 Ensemblemitglied der „Gorillas„, eine der wenigen international anerkannten deutschen Impro-Gruppen und von „Theatersport Berlin„, die neben dem traditionellen Wettkampf seit einigen Jahren das Kultprogramm „Bühnenpiraten“ etabliert hat.

    Die Improvisation ist seit jeher Bestandteil des Schauspiels. Seit Keith Johnstone seine Ideen und Entdeckungen einem größeren Publikum zugänglich gemacht hat, ist der “Improvirus” weltweit nicht mehr aufzuhalten.
In Berlin grassiert er seit 1995 (Theatersport Berlin), die Gorillas gründeten sich 1997 als Ableger von Theatersport Berlin, von Anbeginn bis heute sind alle Gründungsmitglieder noch dabei. Seit 1998 gibt es die “Improschule” der Gorillas. Hier unterrichtet sie seit 2003 regelmäßig. Durch meine Zusatzausbildung zur Musiktherapeutin ergab sich seit 2006 eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Stotterer-Selbsthilfe-Berlin (In Kooperation mit Ellinor Schunack, Logopädin).

  • Gerit Scholz

    Gerit Scholz befasst sich seit 2008 leidenschaftlich mit der Improvisation im Theater, Gesang und der Clownerie. Sie ist Gründungsmitglied des von 2011 bis 2020 bestehenden Vereins Quintessenz Improvisationstheater und steht seit dem regelmäßig, mit verschiedensten von ihr mitentwickelten Formaten, im In- und Ausland auf der Bühne. Mit dem, von ihr und Georg Bauer gegründetem, Impro-Kabarett Duo GeBa und GeSch, gewann sie 2017 den goldenen Kleinkunstnagel. Seit 2021 ist sie mit dem Impro Trio Die Dritten unterwegs. Sie gibt Workshops für Anfänger*innen und Fortgeschrittene und begleitet junge Improtheatergruppen im Entstehungsprozess. Seit 2017 ist sie als Clowndoktorin für die CliniClowns in Wien unterwegs.

  • Knut Kalbertodt

    Knut Kalbertodt, 58 Jahre, wohnt z.Z. in Hamburg, Deutschland, und
    ist Schauspieler und qualifizierter Sporttrainer mit Schwerpunkt Spielausbildung. Er ist leitender Partner des Theaters Steife Brise, Hamburg, und leitet dort die öffentlichen Aufführungen.
    Knut Kalbertodt begann 1984 in der Off-Theaterszene des Ruhrgebietes und war ab Mitte der 90er Jahre an verschiedenen Theatern in West- und Norddeutschland engagiert. 1995 besuchte er mehr zufällig einen zweiwöchigen Improvisationstheaterkurs bei Keith Johnstone in Berlin und war seitdem von dieser Form der Theaterimprovisation fasziniert.
    Nach mehreren Impro-Stationen (Bochum, Krefeld, Hannover) und gründete er zusamnnen mit Verena Lohner das Duo Boheme&Bohei. Mehrfach trat er als Schiedsrichter bei nationalen und internationalen Theatersport-Turnieren (99 EM, Dortmund, 2000 DM Nürnberg, 2006 WM Deutschland) in Erscheinung, bevor er schließlich bei der Steife Brise in Hamburg landete.
    Von 2015-19 studierte er Pochinko Clown-Training und verwandte Formen am Manitoulin Conservatory for Creation and Performance(MCCP) in Kanada mit John Turner, Mike Kennard, Fiona Griffiths und Grindl Kuchirka.
    Zusammen mit Verena Lohner und Wolfgang Lüchtrath entwickelte er ein Theaterformat, das die demokratische politische Debatte fördert und unterstützt. Ihre ausgezeichnete Produktion "Dilemma MaLachen" wurde vom Deutsch-Russischen-Forum eingeladen und an der Deutschen Botschaft in Moskau, Russland, aufgeführt. http://www.lokal-ue.de Mit Kaltstart, Hörspiel auf Verlangen und Verena Lohner tritt er in den letzten Jahren bei der Impronale in Halle als Mitgestalter und -spieler des Abschlußabends auf. Ergebnisse dieser Zusammenarbeit waren bis jetzt: „Ich falle durch die Bar in ein Glas“(2015/16), „Klassenkampf“(2017) und „Molekulartheater (2021)“.
    Er selbst zieht die chaotische Dramaturgie, die in einem Fußballspiel zu Tage tritt, jeder Inszenierung eines geschriebenen Dramas vor.

  • Daniel Orrantia

    Orrantia is an artist interested in the transformative power of performance. He can wear many hats, from performing on stage to teaching and working on innovative formats for improvisation and theater. Building his practice over the last 15 years, he is well known for working with elements of performance and visual arts, including painting, and drawing. His innate curiosity in the field of improvisation led him to create and co-direct the PICNIC theatre group, as well as the MonkeyFest International Festival, currently in its ninth edition. A non-stop series of shows and workshops has him travelling around the world; recent highlights include participation at the Improvember Improtheaterfestival in München, Shows and workshops in Brno, workshops series in Vienna and the world premier of his latest solo show, The Fortune Teller. He is also known for his work with Speechless, a wordless show driven by musical scores that has been delighting audiences in the Americas, Europe and the Middle East.

  • Ralf Schmitt (Team)

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Er arbeitet seit über 15 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler. Er fühlt sich auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und bietet Workshops und Trainings von höchster Qualität.
    Er ist Autor des Buches „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt" und „Ich bin total beliebt, es weiß nur keiner". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

Workshops

Level A = bis 200 Stunden, Level B = bis 350 Stunden, Level C = ab 350 Stunden  Impro-Praxis (Summe aus Workshop-, Proben- und Auftrittszeit)

Workshop-Block 1

Gerit Scholz // Impro-Basics // Level A

Aller Anfang ist quietschvergnügt! Dieser Workshop ist quasi der Kindergeburtstag unter den Impro-Workshops! Wir widmen uns der Basis der Improvisation, der Lust am Spielen an sich. Da ist es schnurzegal, ob du gerade mit Impro beginnst, wieder einsteigst oder schon viel Erfahrung mitbringst. Also raus aus Scham und Selbstzensur und rein in´s Vergnügen!

Barbara Klehr // Dominoreigen // Level B

Der Dominoreigen ist, so könnte man sagen, eine „kleine Langform“. In abwechselnder Folge reihen sich Figurenmonologe und Szenen aneinander, den Kreis schließt am Ende die erste Figur, die wir kennen gelernt haben. In der Bühnensituation kann solch ein Reigen etwa 20 Minuten einnehmen. Innerhalb der Arbeit am Dominoreigen eröffnen sich die Themen: Arbeit an Charakteren, Figurenmonologe, Umgang mit Raum und Szenenaufbau. All das gilt es in diesem Workshop unter die Lupe zu nehmen! Und auch, was man mit dem Dominoreigen sonst noch so anstellen kann innerhalb einer Show! Wer weiß, vielleicht dient der Kurs dem einen oder anderen als Inspiration für einen neues Improformat!

Daniel Orrantia // The Trip // Level C

The theatrical experience is a type of trance - a temporary escape to a parallel reality- built and shared between performers and their audience. This shift in consciousness can sometimes be so powerful that after the show is over it is hard to recall what happened on stage. It is as if it had all been a dream. When the curtain raises actors and audience float through different worlds, and at the end of the journey it is difficult to 'come back to reality' as perhaps both have forgotten all about their normal selves. For some actors this experience is like being possessed, and sometimes this is the same for members of the audience. In this workshop I help the group explore rituals and summon this hypnotic state. We will focus on discovering states of consciousness through intuition rather than deciding actions through rational thought. My workshop provides a space for spontaneous and organic collaboration, awakening the senses to enjoy and explore real or imagined situations and realities. Together we will create new ways of connecting with each other, and working as a group we will transform the space and also ourselves. Dieser Workshop wird auf Englisch unterrichtet.

Workshop-Block 2

Knut Kalbertodt // Take stage – give stage // Level A

Nehmen und Geben als Motor / Antrieb für Theaterszenen Mit einfacher Mechanik improvisierte Szenen würzen. Mit dieser einfachen Mechanik des Gebens und Nehmens entdecken wir den Motor zahlreicher Situationen und lernen diesen Motor für die Entwicklung von Szenen zu nutzen. Weitere Aspekte: #Präsenz #Aufladen # Imagination # Neutrale Haltung # Bühne

Ralf Schmitt // Business Impro // Level B

Der Fokus dieses Workshops ist wie du als Impro-Gruppe Business Auftritte bekommst, planst und professionell umsetzt. In einer Mischung aus Praxis und Theorie werden angebrachte Spiele und Übungen, die im Businesskontext angewendet werden können, ausprobiert, besprochen und analysiert. Verschiedene Arten von Business Auftritten wie Shows, Workshops und Coaching benötigen verschiedene Ansätze und Umsetzungen. In diesem Workshop lernst du, deine Kunden zielorientiert zu beraten und wie man am besten mit easy-going und schwierigen Kunden umgeht. Möchtest du Kunden auf dein/euer Programm aufmerksamer machen? Du bekommst auch einen Einblick in Marketing-Strategien und wie du Kunden akquirieren kannst. Zudem werden wir besprechen, wie Preiskalkulationen für verschiedene Angebote zusammengestellt werden.

Barbara Klehr // Figuren, Figuren, Figuren // Level C

Auf der Improbühne haben wir nur wenig Zeit, um in eine Figur einzusteigen, deshalb reproduzieren wir wieder und wieder die gleichen Figuren, mit denen wir uns sicher fühlen, weil wir sie schon kennen, und weil sie gut funktionieren. Ich lade euch in diesem Workshop dazu ein, neue Figuren kennen zu lernen, um damit euer Repertoire zu erweitern und das Spiel auf der Bühne zu bereichern. Hilfreich sind dafür sogenannte Anker. Das kann zum Beispiel eine charakteristische Körperhaltung, eine Stimmlage, eine Sprechweise sein. Dieser von außen gesetzte Anker hilft, einer Figur ein eigenes Leben zu verleihen. Die Konzentration auf den Anker ermöglicht es, Denkweisen und Verhaltensweisen zuzulassen, die über unser persönliches Ich hinaus gehen. Wenn das gelingt, erschafft die Figur sich quasi selbst und erhält ein Eigenleben. Auch die Geschichte entsteht somit nicht über den Kopf des Spielers, sondern über das „So-sein“ der Figuren. Der bewusst gesetzte Anker hilft außerdem, dass uns bei längeren Geschichten die Figur nicht wegrutscht. Wir können sie zu jedem Zeitpunkt leicht wieder finden, indem wir „den Anker werfen“.

Workshop-Block 3

Gerit Scholz // In der Kürze liegt die Würze! // Level B

Dieser Workshop widmet sich der bunten Welt der Kurzformate und der Kunst, sich auf sie einzulassen. Sie lehren uns unsere Ideen zu verwerfen, flexibel zu bleiben und uns gemeinsam ins Ungewisse zu schmeißen. Wie wird aus einem ABC Spiel eine Szene mit Tiefe? Wie geht beim Charakter Switch die Luft nicht aus? Vielleicht hast du ja schon die ein oder andere Theatersport Show gesehen und dir gedacht, „ WOW! Wie machen die das? Ich will das auch können!“ Ich zeig dir wie´s gehen kann!

Daniel Orrantia // All 4 one and 1 for all // Level B

This famous phrase from The Three Musketeers highlights the idea for this meeting of improvisers, focused on building stories around one chosen protagonist. Together we will build the story of a particular character, his/her world, challenges and transformations. We will focus on a linear narrative that revolves around the main character by studying concepts such as narration, human truths and building by endowing. This workshop is designed to give the participants the opportunity to explore and test different narrative tools. Dieser Workshop wird auf Englisch unterrichtet.

Knut Kalbertodt // Under Pressure // Level C

Charaktere in der Zwickmühle Zutaten für ein mögliches Drama: Einen Charakter, zwei Wünsche, die sich widersprechen! Et voilá, es ist angerichtet! Was will mein Charakter? Was will sie/er nicht? Wie fällt sie/er Entscheidungen? Was ist ihr/ihm wichtig? Wie wird sie/er beeinflußt und wie beeinflußt sie/er andere Charktere, um ihre/seine Ziele zu erreichen? Wir nähern uns diesen Fragen mit den Mitteln des Theaters, um improvisierte Szenen mit starken Motivationen zu spielen. Weiter Aspekte: # Ehrliche Charaktere # Motivationsmotor # Manipulationen #Theater # KEINE Therapie!

Wellness & Erholung für Dich

Die Workshop-Woche bietet viele Freizeitangebote. Zum Beispiel kostenlose Ruderboote für um den nahegelegenen See und einen Fahrradverleih. Neben morgendlichem WarmUp-Yoga (bitte eigen Matte mitbringen!) kannst Du Dich durch eine Massage verwöhnen lassen.

Programm

Anreisetag

ab 14 Uhr Anreise-Shuttles ab Bahnhof Schönberg/Mecklenburg (von uns angebotene Fahrtzeiten zwischen 14 und 18 Uhr)
ab 15 Uhr Check-In im Schloßhotel
ab 15.00 Uhr Bezug der Zimmer
20.00 Uhr Abendessen
21.00 Uhr Begrüßung und Trainer-Vorstellung

Workshoptage

08.00 - 09.00 Uhr Yoga (optional buchbar)
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 12.30 Uhr Workshopblock Vormittag
12.30 - 17.00 Uhr Freizeit
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock Nachmittag
20.00 - 21.30 Uhr Abendessen
ca. 22.00 Uhr Abendevents (Shows für/mit Teilnehmern, Parties, usw.)

Abreisetag

08:30-11:00 Uhr Frühstücks-Brunch
ab 09.00 Uhr Abreise-Shuttles zum Bahnhof
bis 12:00 Uhr Check-Out aus Zimmern


Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Newsletter


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.